Eine sicher nicht alltägliche Reise führte den Crumbacher Spielmannszug ins schottische Falkirk um dort ein Benefizkonzert zu geben und Land und Leute kennen zu lernen.

Die 50-köpfige Reisegruppe flog Mitte Mai bei bestem Reisewetter ins warme schottische Gebiet zwischen Glasgow und Edinburgh. Geplant und organisiert wurde die Reise von Patrick Eckert mit bester Unterstützung durch Markus Geiss von 365Grad in Groß-Bieberau. Das Programm war umfangreich und umfasste Städte, Natur, Burgen, Musik und europäische Freundschaft.

 

Nach einer Reise fragt man sich ja immer, was waren die Höhepunkte? Das ist in diesem Fall nicht zu einfach. Die Stadt Edinburgh war imposant, man weiß vor lauter Naturspektakel und architektonischer Präsenz nicht wo man zuerst hinschauen soll. Loch Lomond mit den Highlands ist sicher der schönste See in Schottland, mit steilen Bergen, bunt bewachsenen Hügeln und stillem Wasser – von Nebel bedeckt. Vielleicht war aber auch das Konzert in der Trinity Church ein Höhepunkt – ein Gebäude der höchsten Denkmalstufe dessen Geschichte ins 6. Jahrhundert zurück reicht. Für Fans von Outlander, Game of Thrones oder Monthy Python könnte es aber auch Doune Castle gewesen sein, wurden doch alle Serien unter anderem dort gedreht. Wieder andere Teilnehmer waren vielleicht vom typisch schottischen Frühstück begeistert dass es im Hotel täglich gab. Auch die kleine Stadt Stirling zeigte sich von ihrer besten Seite mit einem atemberaubenden Castle. Oder waren es die Pferdeköpfe die als Geister aus dem Wasser ragen und auf der Autobahn nachts durch ihre rote Beleuchtung schon aus der Ferne zu sehen sind – die Kelpies in Falkirk. Auch das dortige Schiffshebewerk ist einmalig in seiner modernen Architektur und technischen Ausstattung. Die Whisky Probe mit Erklärungen könnte ein Highlight gewesen sein. Ganz sicher ein emotionaler Abschlussabend für alle war das Treffen mit den neuen Freunden der Odenwald Association in Falkirk. Bei live Folk Music im Pub klang das einmalige Erlebnis aus und endete als die schottischen Partner mit den deutschen Musiker*innen Arm in Arm standen und tanzten und gemeinsam „Auld lang sine“ durch das Pub tönte.

Für einen deutschen Spielmannszug ist es sicher ein einmaliges Erlebnis in einer schottischen Kirche ein Konzert zu geben. Die Kirche ist in der schottischen Denkmalliste in der höchsten Kategorie geführt und hat einen beeindruckenden Klang – Trinity Church in Falkirk. Als bei dem Stück „Highland Cathedral“ der eine oder andere Konzertgast leise mitsang, die Kameras aufleuchteten und mitfilmten, war klar dass dies ein bewegender Moment in der fast 90jährigen Geschichte des Crumbacher Spielmannszuges sein wird.

Zusätzlich gab es eine Reihe neuer Kontakte und sogar interessierte Musiker aus anderen Teilen Schottlands kamen zum Konzert angereist um Kontakt zum Spielmannszug aufzunehmen. Vielleicht gibt es ein musikalisches Wiedersehen in Schottland oder anderen Teilen des britischen Königreiches.

Die Bilder geben einen kleinen Eindruck, was die Reisegruppe in Schottland erleben konnte.

 

Die Bilder geben einen Einblick in die Reise nach Schottland.

 

img_0735a
img_0876a
img_0950a
img_0954a
img_1067a
img_1118a
img_e0791a
oozh1317a

0721: Das Bild zeigt die Gruppe vor dem Castle das in der Serie Outlander bekannt wurde als „Lallybroch“, die Heimat, des Serienprotagonisten.

0735: Eine kurze Pause auf dem Weg zwischen Falkirk und Edinbourgh, an der Stelle der „drei Brücken“.

0950: Eines der imposantesten Castle, Doune Castle. Diese sehr gut erhalten Burg war Drehort von Monthy Python, Game of Thrones und Outlander. Auch hier zeigte sich die Gruppe beeindruckt von der Vielfalt des schottischen Burgenbaus.

1067: Über den Dächern von Stirling. Eine faszinierende Kleinstadt mit 36.000 Einwohnern und einer traumhaften Altstadt.

1118: Auch die Geselligkeit der Gruppe stand im Zentrum der Reise. Hier sieht man ein gelungenes Frühstück mit entspannten Gesichtern.

E0791: Bei herrlichem Frühsommerwetter wartet die Gruppe auf den Einlass in das Castle in Edinbourgh. Hier auf dem Platz auf dem im August wieder der weltbekannte Tattoo stattfinden wird. Mehrere Stunden Zeit benötigten die Teilnehmer*innen um sich die Burganlage anzuschauen. Neben Gefängnisanlagen und Empfangshallen sind hier die nationale schottische Kriegsgedenkstätte sowie die schottischen Kronjuwelen untergebracht.

1317: In der Trinity Church fand das Konzert statt. Hier sieht man den Spielmannszug FF Fränkisch-Crumbach während des Konzertes in der Kirche deren Ursprung auf das 8. Jahrhundert zurück geht und die heute in der weltweit höchsten Denkmalkategorie geführt ist. Unter den Besuchern gab es sogar Profimusiker die Kontakt zu den Verantwortlichen des Spielmannszuges suchten um neue Events zu planen.

Geschenktipp zu Weihnachten

Der Spielmannszug feiert seinen 90. Geburtstag mit einem Jubiläumskonzert. Dabei sind musikalische Freunde: Weiterlesen ...

Spielmannszug FF Fränkisch-Crumbach wird 90 Jahre jung

Im Jahr 1930 wurde in Fränkisch-Crumbach innerhalb der schon länger bestehenden freiwilligen Feuerwehr eine Musikabteilung gegründet. Schnell entstand ein aktiver und bei allen Festen im Ort zu sehender junger Spielmannszug.

Weiterlesen ...